Carpe diem – Nutze den Tag…

Aktiv leben – statt Passivität an den Tag zu legen
Carpe diem Bildlogo © tru1ownssky - pixabay. com - yellow-1258555_640Den Tag nutzen, was bedeutet das eigentlich? Wie nutze ich den Tag für mich? Kann ich dabei irgendetwas falsch machen?“
l
Carpe diem“ ist eine Aufforderung, aktiv zu werden. Wie oft lassen wir Tage einfach so ungenutzt verstreichen, ohne uns bewusst zu machen, dass wir diesen Tag mit ein bisschen Aktivität wundervoll für uns nutzen könnten.
l
Wie gern geben wir unserem Inneren Schweinehund nach, und bleiben träge. Statt Aufgaben zu erledigen, die getan werden müssten, oder einfach nur Freude am Tun zu entwickeln, hören wir auf diesen kleinen Flüsterer, der uns soufliert, dass es doch viel schöner wäre, sämtlich Aktivitäten zu unterlassen. Also unternehmen wir nichts, und unser Sofa ist unser bester Freund.
l
Einen Tag nutzen, das bedeutet, für sich selbst Sinnvolles machen, aus der Langeweile oder Lähmung treten, und etwas anpacken. Dabei ist es völlig egal, ob ich Dinge endlich erledige, die ich schon lange erledigt haben wollte, oder etwas unternehme, das mir Spaß macht, wie ein  Ausflug zum Beispiel.
l
Wichtig dabei ist, dass ich den Tag genieße, als würde es mein letzter sein. Wie hieß es vor einigen Jahrzehnten in einem Lied: „Heute ist der erste Tag vom Rest deines Lebens.“ Leider ist mir der Verfasser nicht bekannt. Aber der Inhalt ist eine wunderbare Formulierung und Aufforderung dafür, etwas zu tun. Den Tag zu nutzen. Nicht zurück zu schauen, sondern sich bewusst zu machen, dass das eigene Leben endlich ist. Dass es sinnvoll ist, alle Kraft in ein glückliches Leben zu legen.
l
Falsch machen kann man dabei nur eins: Nichts tun. Den Tag nicht für mich nutzen. Ausnahme: Wenn ich ausnahmsweise bewusst nichts tue, um mich zu erholen, zu entspannen, dann fällt auch dies unter: den Tag nutzen. Dennoch gilt für den Alltag: Tue etwas. Sei aktiv. Freue dich an diesem Tag.
l
Erledige die Dinge, die getan werden müssen, und befreie dich von ihrer Last. Mache dich frei. Denn nur, wer im Äußeren Ordnung schafft, wird sich auch in seinem Inneren leicht fühlen. Befreie dich von allen Dingen, die dich belasten, und freue dich deines Lebens. Das macht glücklich.
l
Carpe diem – Das soll dich aufrütteln, dich hinterm Ofen vorlocken, das bedeutet: Lasse diesen Tag nicht einfach so an dir vorbei gehen, ohne etwas Sinnvolles für dich gemacht zu haben. Lebe aktiv UND bewusst. Lebe selbst, und lass‘ dich nicht leben!
l
l
l
l
The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie ebenfalls Telefoncoaching an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)