Zeichen einer guten Partnerschaft – Teil 1

loving elder coupleWas macht eine gute Partnerschaft aus?

Ich werde des Öfteren gefragt, was eigentlich eine gute Partnerschaft ausmacht. Das ist eine interessante Frage, die pauschal nicht so ganz einfach oder nur sehr allgemein zu beantworten ist. Mit dem Partner glücklich zu sein, ist sicherlich einer der Faktoren, die eine gute Partnerschaft ausmachen.Glücksgefühle sind allerdings sehr subjektiv und hängen auch davon ab, wie ein einzelner Mensch Glück für sich definiert, und was er dazu benötigt. Das ist tatsächlich bei jedem Menschen unterschiedlich. Für einen Menschen, der von Hartz IV lebt, kann z.B. ein Geschenk von 100 € Glück bedeuten, während ein Mensch mit gutem Verdienst vielleicht eher „Freunde“ als für sich relevanten Glücksfaktor nennen würde. Sicher ist, dass jemand, der wenig zum Leben hat, Materielles höher einschätzt, als jemand, der sich alles leisten kann, und für den eher immaterielle Dinge Wert haben.

Überlegen Sie doch mal: Was verstehen Sie unter einer guten Partnerschaft? Was ist für Sie unbedingt notwendig, damit Sie eine Beziehung als gut definieren können. Sind Sie glücklich, führen Sie eine gute Partnerschaft? Wenn ja: Herzlichen Glückwunsch! Wenn nein, überlegen Sie bitte weiter: Was ist passiert, dass sich das Glück aus Ihrem Leben verabschiedet hat?
 

Zeichen einer guten Partnerschaft sind sicherlich der Grad der Zufriedenheit in der Beziehung. Es ist auch die Art, wie ein Paar miteinander umgeht. Haben sich beide die Achtung und den Respekt bewahrt, so ist das ein deutliches Indiz dafür, dass die Beiden in einer guten Partnerschaft leben. Ebenso ist eine gute Kommunikation für eine funktionierende Beziehung ausschlaggebend. Wenn beide dann auch noch in der Lage sind, ihre Gefühle auszudrücken, so ist die Wahrscheinlichkeit für eine tragende Partnerschaft sehr hoch. Regelmäßige Gespräche und Arbeit an der Beziehung unterstützen ebenfalls eine gute Partnerschaft.

Gemeinsame Interessen rufen unter Umständen das Gefühl hervor, in einer idealen Partnerschaft zu leben. Toleranz ist ein weiterer wichtiger Aspekt im Leben eines Paars. Nur, wenn beide tolerieren können, dass der jeweils andere ein Individuum ist, mit eigenen Interessen, und Lebensvorstellungen, dann leben beide eine gesunde Beziehung.

Ebenso, wie die Freiheit, die beide Partner einander lassen müssen, so müssen beide aber auch das „WIR“ in ihrer Beziehung betonen, Gemeinsamkeiten leben. Es ist immer eine Gratwanderung zwischen Beziehungsorientierung und persönlicher Freiheit.

Nur, wer einsieht, dass die eigene Freiheit durch eine gute Partnerschaft auch Grenzen erfährt, ist ein Mensch, der für eine positive Beziehung geeignet ist. Wer genauso frei sein möchte, wie ohne Beziehung, wird keine glückliche Partnerschaft leben können. Partnerschaft bedeutet unter anderem nämlich, seine Freiheit freiwillig für den Partner einzuschränken. Wenn beide dazu bereit sind, steht einer guten Beziehung kaum noch etwas im Wege.

l

l

l

l

 

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)