Die innere Leere spüren…

Leere und Einsamkeit zu fühlen tut weh

Das Gefühl der Leere kennen sehr viele Menschen. Häufig geht es mit dem Gefühl der Einsamkeit einher. Man fragt sich, warum man überhaupt auf der Welt ist, und hat keine Antwort parat. Alles im Inneren fühlt sich leer und gleichgültig an. Nur Sinnlosigkeit „erfüllt“ einen.

Diese Leere und Einsamkeit zu spüren ist schmerzhaft, zumal es scheinbar kein probates Mittel gibt, diese Leere zu füllen.

Das Einsamkeitsgefühl entsteht häufig dadurch, dass man zwar einen Partnerwunsch haben mag, aber aktuell bisher nicht der richtige Mensch für eine erfüllende Partnerschaft in das eigene Leben getreten ist. Man ist de facto allein. Zwar gibt es viele Menschen, die sich nicht einsam fühlen, nur, weil sie kein partnerschaftliches Gegenüber haben. Aber genauso viele Menschen fühlen sich genau aus diesem Grunde einsam. In ihrem Inneren breitet sich eine Leere aus. Ebenso mag es Menschen geben, die sich in ihrer Seele einsam fühlen, obwohl sie de facto gar nicht allein sind. Vielleicht haben sie einen Partner, Kinder, oder gute Freunde. Dennoch kennen auch diese Menschen u. U. das Gefühl der Einsamkeit & Leere. –

Du glaubst, ein Partner könne nicht nur deine Einsamkeit von dir nehmen, sondern er würde auch deine innere Leere füllen. Du gibst alles daran, nur den Einen, Richtigen, zu finden, damit er dich erlöst. Aber selbst, wenn du ihn finden solltest, stellst du nach einem kurzen Zeitraum fest: die Beziehung scheitert, oder entwickelt sich nicht so, wie du es dir wünscht…

Was ist passiert? A: du stellst fest, dass auch der beste Partner deine innere Leere nicht füllen kann. B: du hast mit deinem Anspruch deinen Partner völlig überfordert, denn er kann es auch mit dem besten Willen nicht schaffen, dieses Loch in dir zu stopfen. C: Die Partnerschaft ging aus scheinbar anderen Gründen schief, weil die eigentliche Ursache gar nicht zutage trat.

Wichtig an dieser Stelle ist die Erkenntnis: kein noch so lieber anderer Mensch kann diese Leere im Inneren eines Menschen füllen. Nur du selbst kannst daran arbeiten, diese Lücke in deiner Seele zu schließen. Wenn du diese Arbeit an dir selbst ernst nimmst, wirst du mit der Zeit Erfolge haben. Wie die meisten psychischen Prozesse ist der Weg dorthin ein langer, der Geduld vonnöten macht.Leere-Schale

Die Leere in deinem Inneren beruht nicht auf äußeren Faktoren. Sie entsteht nicht durch real erlebte Leere oder Einsamkeit, sondern durch prägende Umstände in frühen Kindertagen. Diese führen im Hier & Jetzt dazu, dass sie dich daran hindern, im Einklang mit dir selbst zufrieden zu leben. Es sind demnach alte Gefühle, die dich immer wieder einholen. Da nützt es auch nicht, sich viel „um die Ohren“ zu machen, und u.U. „hektische Betriebsamkeit“ an den Tag zu legen, um nicht spüren zu müssen. Denn diesen Gefühlen kann man nur entfliehen, indem man den Schmerz zulässt, und lernt mit ihm umzugehen.

Ein erster Schritt:

  • Sieh dir das Foto oben an, und versuche dir vorzustellen, dass diese leere Schale die Leere in deinem Inneren verkörpert.
  • Vermutlich nimmst du genau das wahr, was ich dir suggeriert habe: die leere Schale.
  • Schau‘ aber mal genauer hin. Vielleicht siehst du nun, dass die Schale gar nicht leer ist. Sie hat eine wundervolle Struktur.
  • Es spiegelt sich die Umgebung in ihr, und gibt diese vereinfacht wider.
  • Licht und Schatten erfüllen diese Schale ebenfalls, genauso wie unterschiedliche Farbschattierungen.
  • Luft ist in dieser Schale, Sauerstoff – der Nährstoff unseres Lebens
  • Ein Stiel schafft die Verbindung zur Umwelt…
  • Versuche nun, dir vorzustellen, womit deine Leere angefüllt ist.
  • Ist es nicht total bunt in deinem Inneren?
  • Gibt es nicht auch dort eine wundervolle Struktur, die deine Persönlichkeit verursacht?
  • Licht und Schatten deines Wesens sind dort genauso zu finden, wie der Spiegel deiner Erinnerungen.
  • Was ist dein Nährstoff?
  • Deine Verbindung zur Umwelt ist…

Das ist Arbeit mit Bildern. Imaginationen.

Natürlich ist es hier nicht möglich in einem relativ kurzem Beitrag alle Aspekte solcher komplexen Themen auch nur anzureißen. Viele Aussagen sind nur exemplarisch. Die Imagination nur ein winziger Schritt hin zur Lösung… Die persönliche Weiterentwicklung ist Arbeit und benötigt manchmal auch therapeutische Hilfe.

Wenn ihr das Gefühl habt, dass ihr mehr Unterstützung benötigt, dann scheut euch bitte nicht davor, euch einen Therapieplatz bei einem Psychotherapeuten zu suchen, der von der Krankenkasse zugelassen ist. Diese Bezahlung dieser Therapie wird dann von der Krankenkasse übernommen.

l

l

Zu diesem Thema werden mit der Zeit weitere Beiträge folgen.

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)