Das Wochenende gefühlt verlängern…

… so kannst auch du es schaffen

Gerade haben es Wissenschaftler bestätigt: Man kann sein Wochenende subjektiv verlängern. Natürlich kann man die Zeit nicht wirklich verändern, denn ein Wochenende hat in der Regel nun mal 48 Stunden. Nicht mehr, und nicht weniger. Was man allerdings verändern kann, das ist das Gefühl dazu.

Wir alle kennen das, dass in bestimmten Situationen die Zeit kaum verstreicht, z. B. dann, wenn wir auf den Feierabend warten, oder auf ein langersehntes Ereignis. Die Zeit scheint still zu stehen, und uns zum Narren zu halten. Hingegen vergeht die Zeit, wie im Fluge, wenn wir uns amüsieren, und Freude an etwas haben, dass gern länger andauern dürfte. Dann verfliegt die Zeit leider schneller als der Wind.

Freude an neuen Dingen

Freude an neuen Dingen

Dieses Phänomen können wir uns indirekt zu nutze machen. Die Forscher haben nämlich heraus gefunden, dass nicht nur unsere Zeit gefühlt langsamer verstreicht, wenn wir etwas Wunderbares machen, was neu für uns ist, sondern auch, das dies die Zeit gleichzeitig zu dehnen scheint.

Zwar vergeht in dem Moment, wo wir diese Dinge erleben, die Zeit genauso schnell wie immer, wenn wir eigentlich die Zeit lieber still stehen lassen würden, aber das Gefühl danach verlängert gefühlt unser Wochenende.

Wie das möglich ist, erklären die Forscher so: Altbekannte Dinge erkennt unser Gehirn sehr schnell, weil ihm diese Dinge schon bekannt sind. Neue Erfahrungen aber müssen vom Gehirn erst einsortiert werden. Das wiederum führt dazu, dass das Gehirn deutlich länger benötigt, um diese neuen Eindrücke zu verarbeiten und für das Langzeitgedächtnis aufzubereiten. Folge dessen soll sein, dass die gefühlte Zeit sich länger und bestenfalls erholsamer anfühlt.

Klingt einfach? Ist es auch!

Versuche einfach immer öfter deine Wochenenden aktiv zu gestalten. Plane neue Dinge und Erfahrungen ein, die dir das Gefühl geben, dein Wochenende sei angefüllt gewesen, mit neuen Erlebnissen. Fordere dein Gehirn und dein Zeitgefühl! Wenn du nach dem Wochenende zurück schaust, dann fühlst du dich hoffentlich ausgepowert, ausgeruht und angefüllt mit reichen Erfahrungen, die dir signalisieren: Mein Wochenende war länger als sonst. Es hatte Erholungswert und hat mir viel Freude gebracht.

Das ist eine von vielen guten Möglichkeiten, sein Leben zu bereichern und daraus Mehrwert zu gewinnen. Man muss sich nur wichtig genug nehmen, um sich in dieser Art gut tun zu wollen. Das kann man man dann auf verschiedene Arten verwirklichen.

Das Wochenende gefühlt zu verlängern, ist in der Tat nur eine Möglichkeit davon.

l

l

l

l

The following two tabs change content below.
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie ebenfalls Telefoncoaching an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)