Beziehungscoach – ein modernes Wort …

… für eine alte Dienstleistung

Weise Frauen halfen früher bei Beziehungsproblemen

Wer kennt sie nicht, die weisen Menschen, die in manchen Filmen vorkommen, und schon vor Jahrhunderten Ratschläge zu Beziehungen und andere psychologischen Problemen gaben.

Oft sind dies sehr alte Frauen, mit ungeheurer Lebenserfahrung gewesen. Sie hatten im Stamm, im Dorf oder auch in der Familie hohes Ansehen, und man hörte ihnen noch zu. Die jüngeren Menschen vertrauten diesen Frauen, und glaubten ihren Aussagen. Sie nahmen sie ernst und wertschätzten deren Wissen.

Heutzutage sind gute Beziehungscoaches Menschen, die über eine fundierte psychologische Ausbildung verfügen, und über eine langjährige Beratungserfahrung in Sachen Beziehung.

Es ist die Spezialisierung auf die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Basis dieser Erfahrung ist, und natürlich spielt auch heutzutage die Lebenserfahrung eine große Rolle.

Paarberater sind auch Beziehungscoaches

Paarberater, so, wie ich auch, sind darauf spezialisiert, Paaren in Krisensituationen zu helfen, Beziehungen, wenn möglich zu retten, aber beraten auch in Trennungssituationen, wenn dies notwendig sein sollte.

Ich zum Beispiel habe mich bereits vor mehr als 25 Jahren auf die zwischenmenschlichen Beziehungen spezialisiert, da ich merkte, dass ich in diesem Bereich besonders intuitiv und feinfühlig bin, und helfen kann. Es fiel mir besonders leicht, mit 2 Menschen gleichzeitig zu arbeiten, und mich in die jeweilige Person hinein zu versetzen.

Wenn eine Beziehung zerbricht …

Da ich anfänglich auch lange Zeit mit Singles auf Partnersuche gearbeitet habe, war der Schritt zum Beziehungscoach* nahe liegend. Nur nannte ich das damals noch nicht so. Ich bot neben Paarberatung auch Einzelberatung an.

Natürlich kamen auch Menschen zu mir, deren Beziehung bereits beendet war, und die ihren Partner, bzw. ihre Partnerin zurück gewinnen wollten. Ich begleitete sie bei diesem Prozess. Half ihnen über die anfängliche Trauer hinweg, und unterstütze diese Personen dabei, einen neuen Grundstein für ihre zerrüttete Beziehung zu legen.

Eine Chance, die Beziehung zu retten, gibt es natürlich nur, wie oft im Zusammenhang mit der Paarberatung erwähnt, wenn auf beiden Seiten noch Gefühle da sind. Ist die Beziehung also in die Brüche gegangen, weil die beiden ihre Beziehungsprobleme nicht in den Griff bekommen haben, obwohl sie einander noch zugewandt waren, dann gibt es gute Chance, den getrennten Partner wieder zu motivieren, und mit neuer Unterstützung gemeinsam in eine bessere Zukunft zu laufen.

Hat die Beziehung jedoch zu sehr unter negativen Einflüssen gelitten, so dass sich der gegangene Partner komplett entliebt hat, kann auch der beste Beziehungscoach realistisch gesehen, keine neuen Gefühle erzeugen. Das geht halt nur, wenn noch Restgefühle da sind, die möglicherweise verschüttet sind. Diese gilt es wieder zu entdecken und frei zu legen.

Ich helfe dabei, die noch vorhandenen Gefühle zu erkennen, und sie zu reaktivieren. Das geht natürlich nur, wenn beide zusammen bereit sind, an ihrer Beziehung zu arbeiten, und einen gemeinsamen Weg gehen möchten.

Wenn Kommunikation nur noch über Handy Nachrichten stattfindet …

Trennung tut weh

Eine Trennung ist immer bitter, und für denjenigen kaum zu ertragen, der plötzlich und unvermutet getrennt wurde. Trennung tut weh. Trennung ist gerade dann besonders schlimm, wenn noch Gefühle vorhanden sind, und man nicht loslassen mag.

Auch der sich Trennende ist oft betroffen, und leidet unter seinem Schritt. Schließlich lässt er jemanden verletzt zurück, den er irgendwann einmal geliebt hat, und/oder an dem er immer noch hängt.

Trennt er sich trotzdem, so müssen schwerwiegende Gründe vorliegen, warum er sich zu diesem Schritt entschlossen hat. In jedem Fall scheint er alle Hoffnung auf Verbesserung aufgegeben zu haben. Schade, denn eine Paarberatung bei Zeiten hätte helfen können.

Wenn SIE die Welt nicht mehr versteht …

Ein Beziehungscoach muss her

Ein Beziehungscoach wird aber auch dann gebraucht, wenn man sich Hoffnung auf eine Beziehung macht. So beispielsweise, wenn eine anfänglich vielversprechende Beziehung frühzeitig endet, oder der männliche Part, denn meist sind es die Männer, die so reagieren, auf Distanz geht.

Der weibliche Part leidet, und versteht die Welt nicht mehr. Ein Beziehungscoach muss her, bevor die Frau durch ihr Verhalten die Bande überstrapaziert.

Ich berate in allen Fällen, ob als sogenannter Beziehungscoach, Singleberater, oder Ehetherapeut. Ich berate in der Regel PRO Beziehung. Wichtig ist mir vor allen Dingen der Mensch, der meine Unterstützung benötigt, und für den ich alles gebe.

*Ich benutze übrigens für mich die scheinbar männliche Form Beziehungscoach, da ich die im Internet vorgeschlagene Form Beziehungscoachin für unpassend halte. Als eingedeutschtes Wort scheint mir COACH geschlechtsneutral zu sein. Anders ist das bei dem Begriff Paarberaterin, dem m.E. die weibliche Form gut zu Gesicht steht.

l

l

l

l

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie ebenfalls Telefoncoaching an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)