Desinteresse & Ignoranz in einer Beziehung

Wenn der Alltag negativ herrscht…

Desinteresse & Ingnoranz sorgt dafür, nichts mehr vom Partner zu wissen

Desinteresse & Ignoranz sorgen dafür, dass man nichts mehr vom Partner erfährt

Eine Beziehung fängt in der Regel mit dem Honeymoon an. Es ist die Zeit der ersten Verliebtheit, in der man nicht mehr ohne den anderen sein kann. Entsteht daraus eine feste Beziehung, so kann diese Verliebtheitsphase noch einige Zeit weitergehen.
Irgendwann aber ist auch in den besten Beziehungen die Zeit des Honeymoons vorbei. Der Alltag beginnt. Die beiden Partner haben sich aneinander gewöhnt, und zeigen einander auch immer mehr ihre Schattenseiten. Noch kann das Paar durchaus glücklich sein. Beide sind vielleicht immer noch voneinander angetan, und die erste Verliebtheit ist der Liebe gewichen. Wenn allerdings beide Beziehungspartner auf Dauer nichts für die Beziehung tun, kann es zu einem Punkt kommen, in der das Glück in der Partnerschaft immer mehr abnimmt.
l
Man kann die Macken des Beziehungspartners nicht mehr ertragen, und alles Genörgel hilft nicht, Dinge positiv zu verändern. Frust beginnt, und Ärger staut sich auf. Positive Gefühle können spätestens zu diesem Zeitpunkt Desinteresse & Ignoranz weichen. Der Alltag beginnt, die Beziehung negativ zu beherrschen.
l
Man hat keine Lust mehr, sich mit dem Partner auseinander zu setzen, bzw. zu kommunizieren. Frust macht sich breit, weil jeder das Gefühl hat, den jeweils Anderen nicht mehr mit Worten erreichen zu können. Das ist vermutlich auch der Zeitpunkt, wenn die körperliche Nähe allmählich einschläft, oder sogar aktiv eingestellt wird.
l
Irgendwann ist man dann nur noch genervt vom Gegenüber. Beiden Partners ist es egal, was der andere treibt, oder welche Gefühle er hat. Keiner der Beiden nimmt noch Anteil am Leben des Anderen, oder zeigt ihm ein wie auch immer geartetes Interesse. Häufig wird auch die Anwesenheit des Beziehungspartners mit Ignoranz quittiert. Das eigene Leben findet nun losgelöst vom Partner statt.
l
Im besten Fall lebt das Paar „nur“ aneinander vorbei, und beide Partner gehen ihre eigenen Wege. Die Kommunikation bleibt auf der Strecke, und man ist nur noch aus Bequemlichkeit zusammen. Wenn Ignoranz die Beziehung erst einmal durchdrungen hat, dann ist es schwierig, die alten Gefühle wieder zu beleben.
l
Desinteresse schleicht sich erst ein, wenn sich die positiven Gefühle fort geschlichen haben. Aufwachen sollte man früher. Aufwachen, und RECHTZEITIG etwas für die Partnerschaft tun, sich notfalls Hilfe suchen.
l
l
l
l
 l
l
l
The following two tabs change content below.
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie ebenfalls Telefoncoaching an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)