Ziele setzen & Ziele erreichen

Auf los geht’s los – Tagesetappen planen

Tagesziele setzen

Die meisten Menschen haben in ihrem Leben Ziele, die sie erreichen möchten. Oft fehlt es ihnen allerdings an der notwendigen Durchsetzungsfähigkeit.

Allein den Wunsch zu haben, etwas zu erreichen, reicht nicht aus, um auch wirklich zum Ziel zu kommen. Dazu braucht es deutlich mehr.

Zunächst einmal müssen wir unterscheiden, ob es sich um die Verwirklichung eines Wunschtraumes, wie z.B.: „Ich möchte einmal in meinem Leben in die USA.“, handelt, und dessen Ernsthaftigkeit, oder um berufliche, bzw. Lebensziele. Letztere Ziele benötigen in jedem Fall deutlich mehr Einzelschritte, als die Verwirklichung eines Wunschtraumes. Heute werden wir uns die Realisierung eines Zieles allerdings vergleichsweise oberflächlich anschauen, da es sonst den Rahmen meines Beitrages sprengt. Es ist eine Shortform, damit du gleich starten kannst.

Frage dich, ob dein Wunschtraum etwas ist, dass du wirklich umsetzen willst, oder einfach nur ein schöner Traum. Das ist mit nämlich mit Ernsthaftigkeit gemeint. Es gibt wunderschöne Wunschträume, die uns ein Leben lang begleiten, aber nicht nach einer realen Umsetzung rufen. Sie zu haben ist schön, und machen uns Lust auf das Leben.

Ist es aber so, dass wir ein wirkliches Ziel haben, dann sollten wir auch alles für dessen Umsetzung tun. Dabei ist es erst einmal egal, um es sich um die Umsetzung eines einfachen Wunschtraumes handelt oder aber um die Realisierung lebenswichtiger Ziele. Die großen Ziele benötigen im Detail mehr Planung und eine sehr viel ausführlichere Vorbereitungsphase, die du bitte unbedingt mit einplanen solltest. Damit sind wir auch schon bei

Punkt 1

Umreiße deine Ziele und mache dir deutlich, was genau du erreichen möchtest. Notiere, was zur Umsetzung notwendig ist. Du setzt so deine Ziele. Sie entstehen nun vor deinem geistigen Auge und nehmen Gestalt an.

Punkt 2

Visualisiere deine Ziele. Stelle dir genau vor, wie deine Ziele aussehen, und welche Folgen die Erreichung für dich haben. Merke dir das Highgefühl, wenn du dir vorstellst, deine Ziele bereits erreicht zu haben.

Punkt 3

Zerlege die notwendigen Schritte in immer kleinere Einzelschritte, bis du 5 Tagesetappen definiert hast. Die Erreichung der einzelnen Tagesetappen setzt du dir als Wochenziel. Wähle die Schritte so, dass du wirklich eine reale Chance hast, diese Schritte umzusetzen. Von Montags bis Freitags arbeitest du nun ganz nebenbei an der Erreichung deiner Ziele.

Punkt 4

Du beginnst deine Woche damit, dir deine Ziele vor Augen zu führen, und dir die geplanten Tagesziele nochmals in Erinnerung zu rufen. Dabei kannst du gern auch nochmals überprüfen, ob die Tagesetappen auch wirklich für dich erreichbar sind.

Punkt 5

Erfreue dich jeden Tag daran, dass du deine Tagesetappe erreicht hast, unabhängig davon, wie klein sie zu sein scheint. Sollte es dir einmal nicht möglich sein, dein Tagesziel zu erreichen, dann grolle nicht, sondern erledige es einfach am nächsten Tag. Vielleicht gelingen dir an diesem Tag beide Tagesziele, oder du verschiebst alles um einen Tag. Dann nimmst du halt ausnahmsweise den Samstag hinzu. Die Etappe sollte ja so klein sein, dass nicht ernsthaft deine Erholungsphase am Wochenende gefährdet ist. Diese benötigst du nämlich, um bei Kräften zu bleiben.

Punkt 6

Du siehst, dass du deinen Zielen immer näher kommst. Das sollte dich motivieren, deinen Weg konsequent immer weiter zu gehen, und so deine Ziele auch wirklich zu erreichen. Erinnere dich auch zwischendurch immer wieder an das Highgefühl bei der Visualisierung. Auch das wird dich motivieren, am Ball zu bleiben. 

Ins Schwarze treffen mit Tagesetappen.

Diese sechs Punkte sollten im Idealfall ausreichen, deine Ziele anzupacken, und dich an deren Umsetzung zu wagen. Die Tagesetappen sind wichtig, um auch zwischendurch immer wieder Erfolge zu sehen. Diese sorgen dafür, dass du weitermachst, da du siehst, dass du immer mehr Punkte auf deiner Liste streichen kannst. SO kommst du schneller zum Ziel.

l

 

l

l

l

 

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)