Wie stärke ich meine Resilienz?

Seelische Widerstandskraft erwerben

Das SELBST stärken

Resilienz sorgt dafür, dass du gesund bleibst. Wenn du nun in deiner Kindheit also nicht das Rüstzeug für Resilienz mitbekommen hast, dann ist es vielleicht jetzt an der Zeit, deine seelische Widerstandskraft zu stärken.

Wann aber genau benötigst du diese Widerstandskraft eigentlich? In welchen Situationen kann sie für dich vonnöten sein?

Immer dann, wenn du z. B. höherem Stress ausgesetzt bist, ist es von Vorteil eine gute seelische Widerstandsfähigkeit zu haben. Das bedeutet nämlich, dass du über eine innere Stärke verfügst, die dich schützt. Davor schützt, zusammen zu brechen, und womöglich mit Krankheit, Depression oder Burnout zu reagieren.

Chaos im Kopf – ausgelöst durch Stress

Das kann leicht bei Dauerstress, z. B. am Arbeitsplatz passieren, aber auch bei akutem Stress, wie einer Trennung. In beiden Fällen kann eine mangelnde Widerstandsfähigkeit zu Folgeschäden führen.

Der Verlust eines geliebten Menschen kann eine Depression auslösen, dauerhafter Arbeitsstress zu Burnout oder anderen physischen Erkrankungen führen.

So könnte ein chronischer Kopfschmerz von Verspannungen im Nacken herrühren, die auf Stress zurück zu führen sind. Gut, wenn die eigene Widerstandsfähigkeit das verhindert.

Wie bereits erwähnt, kannst du dir Resilienz erwerben, falls du im Augenblick nur über eine geringe Resilienz verfügst. Dabei unterstützen dich folgende Übungen.

Stressfaktoren bekämpfen

Tägliche Übungen

1. Achtsamkeit sich selbst gegenüber, ist für manche Menschen gar nicht so leicht. Lieber helfen sie anderen und nehmen sich völlig zurück.

In dieser Übung geht es allerdings darum, sich selbst etwas Gutes zu tun, achtsam mit sich selbst umzugehen.

Wer in stressfreien Zeiten übt, für sich selbst gut zu sorgen, dem gelingt dies auch in Stresszeiten.

Also, was tut dir gut und entspannt dich? Joggen, sich an frischer Luft zu bewegen, ein gutes Buch zu lesen, oder meditieren? Eine liebe Freundin auf Abstand treffen, oder eine Ausstellung im Internet besuchen? Einen guten Film anschauen, oder dich selbst kulinarisch verwöhnen? Es gibt unendlich viele Beispiele, spüre in dich und fühle nach, was dich begeistern könnte.

Notiere, was dir gut tut

Mache dir eine Liste mit all den Dingen, die du im Alltag umsetzen kannst. Wähle täglich etwas aus deiner Liste aus, tue dir Gutes und geniesse deine Selbstfürsorge. 

2. Stärke dein Selbstbewusstsein. Traue dich jeden Tag eine Kleinigkeit, die dir eigentlich schwer fällt.

Klingele beim Nachbarn und leihe dir etwas aus. Fange ein kurzes Gespräch mit der Kassiererin im Supermarkt an. Lächle einen fremden Menschen an. Frage deine sympathische Kollegin etwas Privates, usw.

Du kannst auch mit verschiedenen Strümpfen in die Firma gehen, oder dir plötzlich eine völlig andere Frisur machen. Alles, was dich an deine Grenzen bringt, kann dazu dienen, dein Selbstbewusstsein zu stärken.

Wichtig ist, dass dich das, was du tust Überwindung & Mut kostet. Nur so lernst du dir selbst zu vertrauen und stärkst dadurch dein Selbstvertrauen. 

Erkenne dich für jede Leistung an. Freue dich darüber, dass du dich und deine Scham überwunden hast, und den Mut aufgebracht hast.

Feiere dich für jeden kleinen Schritt! Wenn du schon ein wenig Übung in diesen Dingen hast, dann steigere dich. Mach‘ etwas Verrücktes.

Stress vorbeugen

Ich zum Beispiel, habe vor vielen Jahren einmal in einer langen Warteschlange an der Supermarktkasse gestanden, und „Kasse“ durch den Laden gebrüllt. Alle drehten sich um, einige nickten anerkennend, andere blickten irritiert. Wenn du bereit bist, solche Reaktionen zu ertragen, dann bist du schon ganz schön weit … Denke dir selbst etwas aus!

Willst du weitere Übungen zur Stärkung deiner Resilienz kennen lernen, dann sei auf die nächste Woche gespannt.

 

l

l

l

l

 

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie ebenfalls Telefoncoaching an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)