Ziele erreichen, aber wie

Tipps zur Erreichung und Umsetzung deiner Wünsche

Verfolge ein Ziel mit Liebe

Gehörst du auch zu den Menschen, die sich zwar Dinge wünschen, es aber an der Umsetzung hapern lassen? Zu denjenigen, die sich immer wieder etwas vornehmen, aber immer wieder auf halben Wege scheitern? Hast du dich schon oft gefragt, woran das liegen mag? Dann bist du hier bestimmt richtig. Lies‘ meine Tipps, und vor allen Dingen: Setze sie um!

Einer der Erfolgsgaranten ist es, dass du ein von dir selbst gewähltes Ziel verfolgst. Ein persönliches Ziel. Wenn du dir nämlich etwas wirklich als Ziel vornimmst, und alles dafür tust, es umzusetzen, dann gibt es eine große Chance, dass du dieses Ziel auch erreichst. Einfach, weil es DEIN Ziel ist, und du alles dafür zu tun bereit bist. Deine Motivation ist nämlich notwendig, um erfolgreich ein Ziel zu erreichen.

Also packe dein Wunschziel JETZT an und lasse dich nicht abhalten.

Tipp Nr. 1

****** Verfolge dein Ziel mit Lust & Liebe

„Lust & Liebe zum Ding, macht alle Arbeit gering.“ – Diese alte Weisheit enthält viel Weises, auch wenn wir das in der heutigen Zeit anders formulieren würden. Wir würden vielleicht sagen: Denke positiv und glaube an dein Ziel, so wirst du es erreichen. Wie auch immer wir es formulieren: Wichtig bleibt, dass wir uns darüber bewusst werden, dass wir unser Ziel für uns realisieren wollen, und deswegen auch Schritte notwendig sein können, die uns weniger Spaß machen. Wir tun diese notwendigen Dinge also freiwillig, weil wir sie tun müssen, als Mittel zum Zweck.

Tipp Nr. 2

****** Tue es für dich!

Du verfolgst keine Ziele, um anderen zu imponieren. Du tust es nur für dich. Was auch immer du erreichen willst, du bist am Ende deiner Reise der Gewinner. Ziele, die wir verfolgen, um Eindruck auf andere zu machen, lassen wir schnell wieder fallen. Wichtig ist also, dass du das gewünschte Ziel verfolgst, weil du davon profitierst. Du wirst den Erfolg haben, die Freude, das Erleben… was auch immer.

Tipp Nr. 3

****** Verfolge unbeirrt dein Ziel

Das ist oft leichter gesagt, als getan. Gehe die Wege, die du gehen musst, um deinem Ziel immer näher zu kommen. Mache Schritt für Schritt. In deinem eigenen Tempo. Wichtig ist, dass du gehst! Wenn du harderst, überprüfe, ob dein Ziel wirklich auch dein Wunsch ist. Nur Ziele, die Wünsche aus unserem Inneren sind, können wir unbeirrt verfolgen.

Tipp Nr. 4

****** Lasse dich nicht ablenken

Wir alle tragen einen kleinen inneren Schweinehund in uns. Dieser sorgt gern mal dafür, inne zu halten, und etwas anderes zu tun. Zugern lassen wir uns ablenken, nur, um nicht das tun zu müssen, was wichtig wäre. Um Ziele zu erreichen müssen wir manchmal auch Dinge machen, die uns nicht so viel Freude bringen. Gerade dabei lassen wir uns nur allzu gern ablenken, oder geben unserem inneren Schweinehund nach, der sagt: Ach, etwas anderes, weniger mühseliges zu tun, ist doch auch ganz schön.

 Tipp Nr. 5

Verzettel‘ dich nicht.

****** Räume Steine aus dem Weg

Sicher gibt es manchmal Stolpersteine auf deinem Weg. Ob das nun Unlust ist, Frust, oder etwas ganz anderes ist, diese Steine sind dafür da, sie aus dem Weg zu räumen. Lass‘ dich nicht von ihnen abhalten, dein Ziel zu verfolgen. Sie gehören zu deinem Weg.

Tipp Nr. 6

****** Verzettle dich nicht

Oft stehen wir unseren Zielen selbst im Weg. Ob das nun Stolpersteine sind, oder einfach Dinge, die wir nicht gut durchdacht haben, und die dazu führen, dass wir nicht wirklich zielgerichtet sind. Sich zu verzetteln gehört dazu. Wir machen dann Dinge, die nicht wichtig, oder zu diesem Zeitpunkt nicht wichtig sind. Dinge, die nicht wirklich zielführend sind. Nicht alles, was wir machen, ist automatisch auch sinnvoll.

Tipp Nr. 7

****** Sieh‘ dir deine Verhinderer gut an

In der Tücke des Objekt liegt es, dass wir häufig selbst dafür sorgen, nicht voran zu kommen. So kann es sein, dass wir nicht genügend an uns glauben, oder auch, dass wir uns nicht genügend zutrauen. Solche Selbstzweifel führen unbewusst häufig dazu, dass uns scheinbar Dinge in die Quere kommen, die uns leicht davon abhalten, unser Ziel weiter zu verfolgen. Das Schöne daran ist, dass diese Verhinderung nicht unbedingt wie selbstgemacht aussieht, sondern eher wie schicksalsbedingt. Eine gute Analyse ist notwendig, um zu verstehen, warum uns etwas hindert. Oft schaffen wir solche Dinge nicht allein, und benötigen einen Coach, mit dem wir gemeinsam schauen, warum wir evtl. immer wieder unser/e  Ziel/e nicht erreichen.

Tipp Nr. 8

******Sei hartnäckig und bleibe dran.

Es ist bekannt, dass Ziele am besten erreicht werden, wenn man dran bleibt. Hartnäckigkeit zahlt sich mehr aus, als etwa Talent. Nur, wer zäh ist, und nicht aufgibt, wird am Ende das erwünschte Ziel erreichen. Gib‘ nicht auf!

Gib‘ niemals auf!

l

l

l

l

 

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)