Selbstbewusstsein erwerben

Ein gutes Stück Arbeit

Du bist auf der Welt, um du selbst zu sein, nicht, um perfekt zu sein. (Sehr freie Übersetzung)

Ich war gerade versucht, die Überschrift zu diesem Beitrag „Selbstbewusstsein gewinnen“ zu nennen. Da fiel mir auf, dass dieses zwar eine gängige Formulierung ist, aber das Selbstbewusstsein mit GEWINNEN aber auch gar nichts zu tun hat. Selbstbewusstsein bekommen wir entweder in unserer frühen Kindheit mit auf den Weg, oder aber, es wurde uns ab erzogen.

Falls letzteres der Fall ist, dann haben wir im Erwachsenenalter alle Hände voll zu tun, es uns anzueignen, zu erwerben oder zu erarbeiten. Denn eins passiert garantiert nicht: Dass uns Selbstbewusstsein zufällt.

Wenn wir also an unserem Selbstbewusstsein arbeiten wollen, dann hat dies etwas mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Wir machen uns auf den Weg, uns selbst zu begegnen. Dieser Weg ist nicht nur wahnsinnig spannend, sondern wir lernen auch viel über uns selbst und über andere. Die Entwicklung des Selbstbewusstseins kommt dabei fast von allein. Einfach, weil wir sowieso dabei sind, uns mit psychologischen Themen zu befassen.

Selbstbewusstsein bekommt man nicht von heute auf morgen. Es ist ein gutes Stück Arbeit, so an sich zu arbeiten, dass man mit mehr Selbstbewusstsein durch die Welt läuft. Dazu sind viele kleine Puzzlesteine notwendig. Eine Möglichkeit, zu beginnen, ist, sich im Internet möglichst viele Informationen zu diesem Thema zusammen zu suchen.

Fang einfach an

Wichtig ist eigentlich nur, dass du anfängst. Nimm‘ dich selbst ernst, und sei dir selbst so viel Wert, dass du bereit bist, Zeit für deine Persönlichkeitsentwicklung aufzuwenden. Wie alles im Leben ist es eine Frage des Focus. Will ich überhaupt etwas für mich tun?

Wer meint, dass er keine Zeit dafür hätte, sich mit Persönlichkeitsentwicklung zu beschäftigen, der ist es sich selbst einfach nicht wert. Denn wer mangelnde Zeit als Ausrede missbraucht, um eben nicht anfangen zu müssen, sich mit sich selbst zu beschäftigen, der hat kein ernsthaftes Interesse an diesem so wichtigen Thema.

Wenn dir etwas wirklich wichtig ist, dann nimmst du dir die Zeit dafür. Tipp: Überprüfe doch einmal, wofür du alles Zeit hast, einfach, weil du es so willst…

Du bist es wert, dich weiter zu entwickeln

Also fange einfach an! Es lohnt sich.

Starten kannst du unter anderem damit, dass du dir selbst achtsam begegnest. Dadurch, dass du dir die Zeit für dich selbst nimmst, die du benötigst, um an dir selbst zu arbeiten, gehst du schon einmal in die richtige Richtung.

Nimm dich selbst ernst. Mache dir klar, dass du und nur du etwas an deinem Leben ändern kannst. Du trägst die Verantwortung, auch ganz allein dafür, selbstbewusster zu werden.

Eine kleine Übung

Setze oder stelle dich vor einen Spiegel, und begegne dir selbst. Schaue dich länger als üblich an, und nehme dich selbst wahr, so, wie du nun einmal bist. Begegne dir wohlwollend. Kontrolliere deine Gedanken.

Kommen dir negative Gedanken, wie z.B.: „Meine Nase ist einfach zu lang.“, dann nimm‘ diese wahr, und lasse sie wieder ziehen. Halte sie nicht fest, und verdamme dich nicht dafür. Auch das ist ein Teil von dir. Nimm‘ einfach wahr, dass du solche Gedanken hast, aber mache dich dafür nicht zusätzlich nieder.

Heiße positive Gedanken willkommen, wie: „Ich bin, wie ich bin. Und ich bin gut so, wie ich bin.“ Solche angenehmen Gedanken kannst du auch mit einem Lächeln für dich selbst quittieren.

Arbeite daran, dich gern im Spiegel zu betrachten. Diese kleine Übung kannst du täglich wiederholen, bis du dir beim Blick in den Spiegel sofort mit einem Lächeln begegnen kannst.

Selbstbewusstseins-Booster

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp von mir, wie du dich schnell besser und selbstbewusster fühlen kannst. Stelle dich dazu gerade hin. Beine schulterbreit auseinander, weiche Knie. Atme tief ein und aus, ein und aus. Spüre dich. Merkst du, wie Energie und Wärme durch deinen Körper fließen?

Fühle, es ist, als würde ein Band dich aufrecht halten. Ein Faden sorgt für deine aufrechte Haltung. Spürst du das? Fühlt sich das nicht gut an? Merkst du, dass du viel besser atmen kannst? Eine unbändige Kraft dich durchströmt? Gut so!

l

l

l

l

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)