Die verflixte Sehnsucht nach Nähe*

Wer wünscht sich nicht auch mal eine innige Umarmung?

Innige-UmarmungGerade wenn man allein lebt, und das vielleicht schon sehr lange, und eben keinen Partner hat, kommen solche Gefühle manchmal mit Brachialgewalt zum Durchbruch. Man fühlt sich einsam und verlassen und will doch eigentlich nur eins: „In den Arm“.

Was aber tun, wenn keiner da ist, der dich in den Arm nehmen kann? Leiden? Wohin mit deiner Sehnsucht, die so drängend ist, dass sie eben nicht mehr angenehm ist?

Die Sehnsucht nach Nähe kann so ausgeprägt sein, dass sie kaum aushaltbar scheint. Gerade Frauen neigen in solchen Momenten dazu, sich auf sexuelle Abenteuer mit Männern einzulassen, die ihnen unterm Strich überhaupt nicht gut tun, und das Leid nur noch vergrößern. Sie müssen nämlich nach solch einem Abenteuer feststellen, dass sich ihre Hoffnungen nach Nähe, vielleicht sogar auf Beziehung nicht erfüllt haben.

Die Gefahr eines Abenteuers

Im Gegenteil: Viele Frauen fühlen sich nach solch einem Abenteuer schlechter als zuvor. Einfach, weil sie sich mit falschen Hoffnungen eingelassen haben. Auch, weil sie sich emotional und körperlich ausgenutzt fühlen. Abenteuer stillen halt die Sehnsucht nach Nähe nur unzureichend.

Der Wunsch nach einem Partner, dem man vertraut, auf den man sich einlassen kann, und dem man sich nahe fühlt, wird durch solche Verzweiflungstaten eher noch getriggert. Gerade weil Frau spürt, dass das Abenteuer diese Wünsche keineswegs deckeln kann.

Im Gegenteil, das sich einlassen auf einen wildfremden Menschen kann in Bezug auf den Wunsch nach Nähe und Partnerschaft nur unbefriedigend sein. Vertrauen muss schließlich erst wachsen, und diese Zeit gibt es bei einem Abenteuer nicht. Die Gefahr ist, dass die Sehnsucht nach wirklicher Nähe durch ein derartiges Erlebnis eher noch wächst.

Die Lösung

Eine gute Lösung hingegen könnte sein, sich selbst nah zu kommen. Das ist die hohe Kunst der Eigenliebe, bzw. Selbstliebe. Wer sich selbst mag, ja liebt und anerkennt, der muss keine Anerkennung im Außen suchen. Er erzeugt durch seine Selbstliebe ein warmes Gefühl in sich selbst.

Schließlich ist er dann eins mit sich. Das schafft ein Nähegefühl. Die Sehnsucht nach einem Partner verändert sich dadurch. Wer mit sich selbst im Reinen ist, der sieht einen möglichen Partner, oder eine Partnerin eher als Ergänzung bzw. Erweiterung für sein Leben, denn als Erfüllungsgehilfe seiner Sehnsüchte an.

Zudem zieht ein Mensch, der mit sich selbst zufrieden ist, der Selbstliebe ausstrahlt, eher Menschen an, die Lust haben, sich auf eine Partnerschaft mit ihm einzulassen.

Schaue dir das obige Foto an, und arbeite damit. Siehe hierzu auch meine Beiträge zum Thema „Arbeit mit Bildern“ und „Selbstliebe“, die ich unten verlinke.

Sehnsucht nach Nähe ist Teil unseres Menschseins.

Folgendes ist eine Form der Meditation zu diesem Foto:

Stelle dir einfach vor, du umarmst dich mit aller deiner Liebe für dich selbst. Spürst du die Wärme, die von dir ausgeht? Die Wärme, die bei dir ankommt? Du magst dich. Du hast ganz warme Gefühle für dich selbst. Tut es nicht gut, sich selbst zu umarmen?
L
L

http://psychologica.de/arbeit-mit-bildern/
http://psychologica.de/eigenliebe/

l

l

l

* Überarbeitete Version

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)