Das eigene Potential entdecken…

Sich auf den Weg zu sich selbst machen

Mein Weg durchs Leben ist immer auch ein Weg zu mir selbst.

Am Anfang unseres Lebens leben wir unbeschwert vor uns hin. Wir sind Kinder. Es geht uns gut. Wir sind wohlbehütet und versorgt – im Idealfall…

Noch als Jugendliche glauben wir, die Welt gehöre uns. Wir wissen alles. Aber es kommt der Tag, an dem alles anders wird. Der Tag, an dem wir uns fragen: Wer bin ich eigentlich? Was mache ich auf dieser Welt? Ist das, was ich mache, das, was ich machen will?

KraftpotentialVielleicht kommen diese Gedanken, weil sie reif sind, es an der Zeit für solche philoso-phischen Gedanken ist. Vielleicht kommen sie, weil ich gerade etwas besonders Schreckliches erlebt habe. Etwas, was mich in meinen Grundfesten erschüttert hat. Eine Trennung vom langjährigen Partner z.B., eine schwere Krankheit oder den Verlust eines geliebten Menschen. Es gibt viele tiefgreifende Erlebnisse, die uns bewegen können.

Ich beginne mich infolgedessen zu fragen, ob alles, was ich bisher gemacht habe, sinnvoll war, und frage mich, ob ich nicht Zeit damit verschwendet habe, mich auf Unwesentliches zu konzentrieren.

Ja, ich gehe meinen Weg, den Weg, den ich gehen muss, der mir möglich ist, aber plötzlich stelle ich fest, dass ich dabei nicht auch auf dem Weg zu mir selbst bin. Der Weg zu mir selbst… zu Selbsterkenntnis und Reife.

Ich merke, dass ich möglicherweise an mir selbst vorbei lebe, und einfach nur funktioniere, so, wie die Umwelt es von mir verlangt. Also? Wer bin ich? Was macht mein Inneres aus?

Eigentlich besitze ich eine ganze Menge Fähigkeiten. Ich kann gut mit Menschen umgehen, oder wunderbar malen. Bin kreativ oder sehr sportlich. Nur habe ich das bisher nicht in mein Leben integriert. Vielleicht sollte ich mir eine Arbeitsstelle suchen, bei der ich mehr mit Menschen zu tun habe. Oder endlich mal einen Malkurs besuchen, denn das wollte ich doch immer schon mal.

Wichtig ist, dass ich mir endlich selbst nahekomme, und meine Fähigkeiten entdecke und für mich nutze. Das muss nichts Großes sein. Einfach mal wieder regelmässig laufen gehen, weil mir das sowieso gut tut. Mich mit anderen Menschen zusammenschließen, die die gleichen Interessen haben, wie ich. Das Leben genießen. Einfach, weil ich bereit dazu bin.

Ich erkenne meine Potentiale. Nutze und genieße sie. Mache mein Leben ein kleines Stückchen mehr wieder zu meinem Leben. Lasse mich nicht mehr leben, sondern lebe selbst.

The following two tabs change content below.
Almut Bacmeister-Boukherbata
Psychologische Beraterin & Paarberaterin in eigener Praxis seit 2001. In Hamburg lebend und praktizierend. Bietet seit 2010 auch mobile Beratung im Hamburger Umkreis an. Für alle, die nicht aus Ihrem Einzugsgebiet kommen, bietet sie Telefonberatung an. Ihre Arbeitsweise ist kreativ und intuitiv, Klientenbezogen. Bekannt unter dem Begriff: "Individuelle Wegbegleitung". Sie schreibt Bücher und betätigt sich künstlerisch.
Almut Bacmeister-Boukherbata

Neueste Artikel von Almut Bacmeister-Boukherbata (alle ansehen)